line decor
       Home | Suche | Forum | Kontakt | Impressum | Sitemap      
line decor

 

Copyright 2008 by Emkacom Group

 
Allgemeine Gasgleichung

Für das Volumen eines Gases gilt, das V ~ T (proportional) ist. Dieses gilt nur bei konstantem Druck. Erhöht man den Druck, erniedrigt sich das Volumen, d. h. die rechte Seite in der obigen Gleichung wird kleiner. Mathematisch ausgedrückt durch einen Bruch: . Das ganze beschreibt erstmal nur den Zustand des Gases zum ersten Zeitpunkt, zum ersten Druck und zum ersten Volumen. Hat man nun vor dies zu verändern, muss man z. B. Druck oder Temperatur verändern um ein anderes Volumen zu erhalten.

Man nennt Volumen, Temperatur und Druck zum ersten Zeitpunkt V1, T1, p1, zum zweiten V2, T2 und p1.

Dies muss nun in eine Formel gebracht werden:

 

Daraus ergibt sich die gesamte Formel:

Beispielaufgabe könnte lauten: Gegebene Daten: V1 = 10 m³, p1 = 1013 hPa, T1 = 280 K;

a) Druck konstant, Temperaturerhöhung = 10 K; welches Volumen entsteht.


V2 = 10,357 m³

Bei der Temperaturerhöhung um 10 K vergrößert sich das Volumen auf 10,4 m³.

b) Temperatur konstant, Volumen 10,357 m³; Welcher Druck ist nötig?



p2 = 978,082 hPa

Der Druck muss auf 980 hPa gesenkt werden, damit sich das Volumen auf 10,4 m³ erhöht.

 
 
 

 

 
 
 

Navigation

Weitere Möglichkeiten

Links zum Thema

Weitere Downloads